taz 01.04.2019:

Aus der Notlage Geld machen

Landeskriminalamt ermittelt: Aus der Wohnungsnot von Geflüchteten und Obdachlosen wird durch Abrechnungsbetrug Profit geschlagen.
Berliner Morgenpost 01.04.2019:

Mieter im Schillerkiez wehren sich gegen Verdrängung

Betroffene aus dem Schillerkiez berichten am Sonntag bei einem Kiezspaziergang über ihre Erfahrungen mit den Eigentümern.
Berliner Morgenpost 01.04.2019:

Der Steuerungsausschuss Wohnungsbau funktioniert nicht

Trotz positiven Votums von Michael Müller und Katrin Lompscher kommt das Projekt nicht voran.


Berliner Morgenpost 01.04.2019:

Bei Bauprojekten ist zu oft das Land Berlin die Bremse

Die Steuerungskommission soll eigentlich Motor sein, bewirkt aber wenig, meint Thomas Schubert. Ein Kommentar.
Berliner Woche 01.04.2019:

Das Unternehmen Deutsche Wohnen erwirbt im Florakiez vier Immobilien

Für vier Wohnhäuser im Florakiez konnte das Bezirksamt eine Abwendungsvereinbarung mit der Deutschen Wohnen AG abschließen.
Berliner Morgenpost 01.04.2019:

Kreuzberger wollen ihren Aldi behalten

Vor der Markthalle Neun demonstrieren am Sonnabend mehr als 350 Anwohner und Initiativen gegen die Kündigung des Aldi-Marktes.


neues deutschland 31.03.2019:

Auf die Straße für Aldi!

Protest in Berlin-Kreuzberg — Discounter in der Markthalle könnte Anwohnern erhalten bleiben.


taz 30.03.2019:


Essen mit Anspruch

In Kreuzberg soll ein Aldi raus aus der Markthalle Neun. Eine Verdrängungsgeschichte, bei​ der es um mehr als nur einen Discounter geht.


Berliner Zeitung 30.03.2019:

Demo vor Markthalle 9 in Kreuzberg: „Multikulti gibt es nur noch bei Aldi an der Kasse“

Wie absurd, jetzt stehe ich hier und kämpfe für Aldi“, das ist am Samstagnachmittag einer der Sätze, der häufig durch die Eisenbahnstraße tönt.


Tagesspiegel 30.03.2019:

Kreuzberger demonstrieren für einen Aldi-Markt

Kann man seine Familie dauerhaft nachhaltig ernähren — oder ist es einfach zu teuer? In Kreuzberg wird darüber gestritten - und gegen Verdrängung demonstriert.

Berliner Woche 31.03.2019:

Stuttgarter Architekturstudenten entwickeln interessante Ideen zur Nutzung

Bereits zu Beginn der 80er-Jahre meldeten Künstler ihr Interesse an, das ehemalige Straßenbahndepot in der Belziger Straße zu einem Ort für Ateliers, Wohnungen und kulturelle Veranstaltungen umzubauen. Zuletzt haben sich Architekturstudenten aus Stuttgart mit diesem Thema beschäftigt.
Tagesspiegel 31.03.2019:

Enteignung: Der Faktencheck zum Volksbegehren

Eine Initiative hat die Enteignung großer privater Immobilienunternehmen zum Ziel. Wie realistisch ist das Vorhaben?


Tagesspiegel 31.03.2019:

Darum fürchten Berlins Immobilienkonzerne diesen Mann

Wer steckt eigentlich hinter der Initiative „Deutsche Wohnen & Co enteignen“? Eine Begegnung mit Rouzbeh Taheri.


Berliner Zeitung 31.03.2019:

Rouzbeh Taheri: Dieser Mann will die Deutsche Wohnen enteignen

Rouzbeh Taheri, Sprecher des Bündnisses «Deutsche Wohnen enteignen».

Berliner Abendblatt 30.03.2019:

Modernisierung in der Gropiusstadt

Bewohner müssen mit Mieterhöhungen zwischen zwei und drei Euro pro Quadratmeter rechnen.
Berliner Zeitung 30.03.2019:

Landesparteitag: SPD einigt sich auf Mietendeckel und vertagt Enteignungsdebatte

Die Delegierten haben sich auf dem SPD-Landesparteitag am Samstagmittag einstimmig für den Mietendeckel auf Landesebene geeinigt, den die SPD gern zügig in Berlin umsetzen möchte, um den steigenden Mieten etwas entgegenzusetzen.


Berliner Morgenpost 30.03.2019:

Berliner SPD stimmt für einen Mietendeckel

Der Landesparteitag hat das Konzept von zeitlich begrenzten Mietsteigerungen in Bestandswohnungen am Sonnabend einstimmig beschlossen.


rbb24 30.03.2019:

Berliner SPD stimmt für umstrittenen Mietendeckel

ie Berliner SPD hat sich für die Einführung eines Mietendeckels ausgesprochen. Auf dem Landesparteitag am Samstag stimmten die Genossen einstimmig für eine zeitweise Begrenzung der Mieten.


Tagesspiegel 30.03.2019:

SPD beschließt einstimmig Mietendeckel für Berlin

Bis 2021 soll der Mietenstopp kommen. Außerdem will die SPD den Wohnungsneubau um 10.000 Wohnungen pro Jahr erhöhen.


Tagesspiegel 30.03.2019:

Genossen wollen erst im Herbst über Enteignung von Immobilienkonzernen entscheiden

Deutsche Wohnen & Co enteignen? Die SPD hat die Entscheidung über das umstrittene Volksbegehren auf den Herbst verschoben.
Berliner Morgenpost 30.03.2019:

Neuköllner Siedler fürchten Enteignung durch den Bezirk

Der Senat will für mehr bezahlbaren Wohnraum kämpfen. Ausgerechnet bei zwei Neuköllner Wohnsiedlungen ist er selbst der Preistreiber.