rbb24 23.05.2019:

"Ich gehe hier nicht raus — auch aus Prinzip"

1.408 Euro Kaltmiete soll Niklas zahlen, wenn seine Zweizimmerwohnung in Friedrichshain  modernisiert ist. Niklas glaubt: Er soll ausziehen, damit die Wohnung verkauft werden kann.
junge Welt 23.05.2019:

Mieter bangen weiter

Wohnungskündigung wegen Eigenbedarfs: BGH weist zwei Urteile zurück. Gerichte sollen Eigentum und Gesundheit genauer gegeneinander abwägen.


ZEIT Online 22.05.2019:

Gerichte müssen Härtefälle bei Eigenbedarfskündigung genau prüfen

Was passiert, wenn ein Vermieter Eigenbedarf anmeldet, der Mieter einen Auszug aber für unzumutbar hält? Nach BGH-Ansicht entscheiden das viele Gerichte zu schematisch.


Tagesspiegel 22.05.2019:


BGH verlängert Hängepartie

Alt, arm und krank — und die Kündigung der Wohnung auf dem Tisch. Über zwei Schicksale in Zeiten von Wohnungsnot urteilte der Bundesgerichtshof nun.


Berliner Morgenpost 22.05.2019:

Kündigung wegen Eigenbedarfs — BGH hebt Berliner Urteil auf

Ein Eigentümer hatte einer 80-Jährigen wegen Eigenbedarfs gekündigt, ein Berliner Gericht hatte dagegen geurteilt.


Berliner Zeitung 22.05.2019:

BGH-Urteil: Alter und Wohndauer schützen nicht vor Eigenbedarfskündigung

Mieter sind nur aufgrund eines hohen Alters oder einer langen Mietdauer nicht vor einer Eigenbedarfskündigung durch den Vermieter geschützt.


Berliner Zeitung 22.05.2019:

Kommentar: Für Mieter ist das BGH-Urteil zur Eigenbedarfskündigung fatal

Für Mieter ist die Entscheidung fatal. Ein hohes Alter und eine lange Wohndauer reichen nicht aus, um vor einer Eigenbedarfskündigung durch den Vermieter geschützt zu sein.



Berliner Zeitung 22.05.2019:

Junge Familie gegen kranke Seniorin: Über-80-Jährige soll wegen Eigenbedarfs ausziehen

Wie weit reicht der Schutz der Mieter vor Eigenbedarfskündigungen des Vermieters?  Über diese Frage entscheidet an diesem Mittwoch der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe.
Berliner Zeitung 22.05.2019:

Berliner Volksinitiative: Linke sammelt über 10.000 Stimmen für Enteignung

Über 10.000 von denen hat die Berliner Linke bei der Volksinitiative „Deutsche Wohnen & Co. enteignen“ abgegeben.


Tagesspiegel 22.05.2019:

Berlins Linkspartei hat kräftig mitgesammelt

Mehr als 10.000 Unterschriften haben Linken-Mitglieder zusammengetragen. Am Mittwoch wurden sie an die Initiatoren des Volksbegehrens übergeben.
taz 22.05.2019:

Das Spannungsfeld

Vor fünf Jahren entschieden die Berliner: Das Feld bleibt frei. Jetzt werden Stimmen laut, die eine Randbebauung fordern. Ist das richtig?
taz 22.05.2019:

„Kleine Fische“ gegen Miethaie

Soziale Gewerbe sind durch Mieterhöhungen besonders gefährdet. Eltern protestieren in Neukölln für einen besseren Schutz von Kinderläden.
taz 22.05.2019:

Küchenpsychologie hilft nicht

Es ist unverständlich, warum die Deutsche Wohnen beim Mietspiegel derart auf Konfrontationskurs geht. Die Firma braucht mehr Kompromissbereitschaft. Ein Kommentar.


Berliner Zeitung 21.05.2019:

Mietspiegel-Streit: Deutsche Wohnen will Gerichts-Entscheid aufheben lassen

Der Kampf um den Mietspiegel geht weiter — und damit der Kampf um die Mieterhöhungsspielräume der Vermieter.
Tagesspiegel 22.05.2019:

Bürgerbeteiligung für neues Bauprojekt am Spreeufer startet

Neben dem Heizkraftwerk Charlottenburg sollte die „Werkbundstadt Berlin“ entstehen, doch das Projekt scheiterte. Wird der Nachfolger die Ziele erhalten?
Tagesspiegel 21.05.2019:

Jugendzentren in der Potsdamer Straße: Räumungsklage vom Bezirksamt eingetroffen

Klage erhalten: Potse & Drugstore sagen "Danke, Schworck".

(aus dem Newsletter Tempelhof- Schöneberg)
Berliner Morgenpost 21.05.2019:

Mietervereine: Vermieter für Wucher-Inserate abmahnen können

Wenn Vermieter Wohnungen zu überhöhten Preisen anbieten, sollen Mietvereine künftig selbst dagegen vorgehen können.


Berliner Zeitung 21.05.2019:

Gegen Mietwucher: Vermieter sollen nicht mehr für überteuerte Wohnungen werben dürfen

Im Kampf gegen überhöhte Mieten will Justizministerin Katarina Barley (SPD) neue Wege gehen.
Berliner Zeitung 21.05.2019:

Berliner Wohnungsmarkt: So will Justizministerin Barley die Mietenexplosion bremsen

Eine Verschärfung der Mietpreisbremse, eine neue Methode zur Berechnung des Mietspiegels und Maßnahmen gegen Mietpreisüberhöhungen — das sind die Kernpunkte einer geplanten Mietrechtsänderung durch Bundesjustizministerin Katarina Barley (SPD).