Tagesspiegel 24.03.2017:

"Wir werden in die Bodenpreise eingreifen müssen"

Stadtentwicklungssenatorin Katrin Lompscher unternimmt im Capital Club eine Tour d’Horizon.
Tagesspiegel 24.03.2017:

Sebastian Scheel: elegant im Häuserkampf

Sebastian Scheel arbeitet sich gerade als neuer Staatssekretär für Wohnen ein. Der linke Nachfolger von Andrej Holm denkt unideologisch und philosophisch. Eine Begegnung.
Tagesspiegel 24.03.2017:

Im Home Office ist noch Platz

Immobilienbranche warnt vor Büromangel in deutschen Metropolen. München, Stuttgart und Berlin sind faktisch voll vermietet.
Tagesspiegel 24.03.2017:

Luckenwalde als Berlins Neustadt

Die Hauptstadt könnte bei der Neuplanung von Siedlungen vor ihren Toren auf Regionalstädte setzen.
neues deutschland 24.04.2017:

Massives Polizeiaufgebot eskortiert Kiezdemo

Rund 1500 Menschen forderten den Erhalt bedrohter linker Projekte und wandten sich gegen Immobilieninvestoren.


taz 23.04.2017:

Die Kieze stehen zusammen

Mehrere hundert Menschen ziehen am Samstag von Friedrichshain nach Neukölln und protestieren gegen steigende Mieten.
neues deutschland 23.04.2017:

Keine Baugenehmigung für Google Campus in Berlin-Kreuzberg

Bauamt Friedrichshain-Kreuzberg verweigert dem Bauantrag in seiner jetzigen Form die Zustimmung.


Tagesspiegel 23.04.2017:

Eröffnung des Google-Campus in Berlin verzögert sich

Ende 2017 sollte der weltweit siebte Google-Campus in Kreuzberg eröffnen. Doch der Bauantrag wurde im ersten Durchgang vom Bauamt abgelehnt. Jetzt können die Pläne überarbeitet werden.


Berliner Morgenpost 23.04.2017:

Kreuzberg lehnt Baupläne für Google-Campus ab

Stadtrat Schmidt (Grüne) befürchtet offenbar, dass Googles Pläne für das Umspannwerk an der Ohlauer Straße den Kiez überlasten.
taz 23.04.2017:

Vordruck beim Bäcker an der Ecke

Degewo-Mieter*innen können eine geringere Mieterhöhung beantragen. Die Grünen fordern, die Erhöhung für Sozialwohnungen zurückzunehmen.
neues deutschland 22.04.2017:

Grundstückdeals sind Teil des Hauptstadtvertrags

In Kürze wollen der Bund und Berlin ihre neue, auf zehn Jahre laufende Vereinbarung öffentlich vorstellen.
taz 21.04.2017:

NKZ wird nicht an Investor verhökert

Die Entscheidung, wer das weithin sichbare Neue Kreuzberger Zentrum erhält, ist gefallen: Mit der Gewobag wird es eine landeseigene Gesellschaft kaufen.


neues deutschland 21.04.2017:

Mieterschutz teuer erkauft

Das Neue Kreuzberger Zentrum kommt in kommunale Hand. Vorkaufsrecht der Stadt könnte privaten Investor abgeschreckt haben.


Berliner Zeitung 21.04.2017:

NKZ wird an die landeseigene Gewobag verkauft

Nun ist es offiziell: Die landeseigene Wohnungsbaugesellschaft Gewobag kauft das Neue Kreuzberger Zentrum (NKZ) am Kottbusser Tor.


Berliner Zeitung 21.04.2017:

Preiswerten Wohnraum in Berlin schützen — wichtig und teuer

Das  Zittern dauerte bis in den späten Donnerstagabend. Weder die Mieter des Neuen Kreuzberger Zentrums (NKZ) noch die  Gewobag wollten sich vorzeitig äußern.


Berliner Morgenpost 21.04.2017:

Gewobag bekommt Zuschlag für NKZ am Kottbusser Tor

Der Gebäudekomplex mit 295 Sozialwohnungen und 90 Läden soll für 56,5 Millionen Euro an die landeseigene Gewobag gehen.
neues deutschland 21.04.2017:

"Interkiezionale" gegen Verdrängung

Am Samstag wollen Aktivisten der Freiraumbewegung eine Demonstration von Friedrichshain durch Kreuzberg nach Neukölln abhalten.


taz 21.04.2017:

Von Träumen zum Trümmertango

Erst sah alles nach einem netten Investor aus. Nun fühlen sich Aktivisten überrumpelt, der Baustadtrat ist empört, Samstag wird demonstriert.


taz 21.04.2017:

„Lassen Sie uns doch erst mal bauen“

Die CG-Gruppe will das umstrittene Projekt in Friedrichshain bauen. Vorstandsmitglied Jürgen Kutz über sein Geschäftsmodell und eine große Enttäuschung.


Berliner Morgenpost 20.04.2017:

Linksautonome demonstrieren in der Rigaer Straße

Die Berliner Polizei rechnet mit Hunderten Teilnehmern bei der für Sonnabend angesetzten Demonstration.