Tagesspiegel 07.10.2020:

Aktivisten besetzen angeblich Perleberger Straße 50

Aktivisten haben angeblich die Perleberger Straße 50 besetzt. Das Haus gilt seit Jahren als „Problemimmobilie“ — und die Lage ist offenbar verzwickt.
taz 07.10.2020:

Viel Liebe für die Liebig

Mieterinis, Anwohnende, Besetzerinnen, Militante und die Linke: Die Unterstützung für die Liebig 34 ist groß. Groß wird aber auch der Polizeieinsatz.


neues deutschland 07.10.2020:

"Chaos statt Räumung"

Bewohner*innen des feministischen Hausprojekts »Liebig34« rufen zu dezentralen Aktionen auf


Berliner Morgenpost 07.10.2020:

"Liebig 34":Räumung soll ausgesetzt werden — wegen Corona

Vor der geplanten Räumung des Projekts "Liebig 34" gibt es Proteste. Partei Die Linke fordert, die Räumung wegen Corona auszusetzen.


junge Welt 07.10.2020:


Tag X steht bevor

Berliner Senat macht Kiez zum Krisengebiet: Am 9. Oktober soll die "Liebig 34" in Friedrichshain mit riesigem Polizeiaufgebot geräumt werden.


Berliner Zeitung 07.10.2020:

Die Linken bereiten sich auf den Kampf unter der Regenbogenfahne vor

Die Polizei will das Besetzerhaus in der Liebigstraße Ecke Rigaer Straße am Freitag räumen. Die Vorbereitungen auf den Showdown laufen auf beiden Seiten auf Hochtouren.


Berliner Zeitung 07.10.2020:

Polizei bereitet Räumung der Liebig 34 vor

Um das Haus gilt ab Donnerstag 5 Uhr bis zum 11. Oktober generelles Halteverbot. Außerdem dürfen in der Sperrzone keine Demos stattfinden.


junge Welt 07.10.2020:

Geschäftspraktiken Padoviczs: Entmietung, Leerstand und ein Spottpreis für die "Liebig 34"

Verantwortlich für die Räumung des feministischen Hausprojekts »Liebig 34« ist neben dem Berliner Senat der Unternehmer Gijora Padovicz.


rbb24 07.10.2020:

Wie das Symbolhaus "Liebig34" wurde, was es ist

Kurz vor der geplanten Räumung des linksradikalen Wohnprojekts "Liebig34" spitzt sich die Lage in Berlin-Friedrichshain zu: Autos und S-Bahn-Kabel werden angezündet, die Polizei stellt sich auf Krawalle ein. Was steckt hinter dem Streit um das Symbolhaus? Ein Überblick.


taz 06.10.2020:

Liebig 34 rüstet sich für Räumung

Das Hausprojekt Liebig 34 in Berlin soll geräumt werden. Eine von der Polizei beendete Pressekonferenz gab einen Vorgeschmack darauf.


Tagesspiegel 06.10.2020:

Polizei nimmt Frau bei Pressekonferenz von „Liebig 34“ vorläufig fest

Eine Sprecherin des Hausprojektes ist am Dienstag vorläufig festgenommen worden. Die Polizei warf ihr vor, gegen das Versammlungsgesetz verstoßen zu haben.


Berliner Zeitung 05.10.2020:

Linke Szene will Liebig34 „mit allen Mitteln verteidigen“

Aktivisten holen sich bundesweit Unterstützung und sprechen von „dezentralen Aktionen“ gegen Polizei und Staat. Am Montag gab es bereits einen Brandanschlag auf Kabelverbindungen der S-Bahn.

neues deutschland 07.10.2020:

Aufkauf der Stadt in Reinform

Berliner Bezirke prüfen Vorkauf für rund 55 von 146 Häusern, die Heimstaden kaufen will.


Tagesspiegel 06.10.2020:


Protest gegen schwedischen Immobilien-Investor in Berlin

Mieter der von Heimstaden gekauften Häuser fordern die Ausübung des Vorkaufsrechts. Baustadtrat Florian Schmidt hielt eine Rede.
junge Welt 06.10.2020:

Vereint gegen Verdrängung

Berlin: Immobilienriese Covivio wandelt Mietshaus in Eigentumswohnungen um. Bewohner protestieren.
Berliner Abendblatt 06.10.2020:

Ärger um MUF-Standorte in Charlottenburg-Wilmersdorf

Jahrelang wurde über die geplante Errichtung einer Modularen Unterkunft für Flüchtlinge (MUF) an der Quedlinburger Straße 45 diskutiert, im Juni schließlich wurde der Neubau genehmigt.
Berliner Woche 06.10.2020:

Anker an der Waterkant

Angepriesen wird das Hochhaus an der Waterkant unter anderem als Highlight mit besonderem Havelblick. Und es ist auch für den Bauherren nicht alltäglich.
Berliner Abendblatt 05.10.2020:

Milieuschutz für Reinickendorf-West: Haushalte werden befragt

Verwaltung bittet Bewohner um Mitwirkung bei der Untersuchung.
junge Welt 05.10.2020:

Zoff um "Liebig 34" in Berlin

Linkes Hausprojekt soll geräumt werden. Bislang Burgfrieden in "rot-rot-grünem" Senat.


Tagesspiegel 05.10.2020:

Warum die Räumung der „Liebig34“ so schwierig werden könnte

Berlin könnte eine der kompliziertesten Räumungen seit 1990 bevorstehen. Die Polizei stellt sich auf eine harte Woche ein.


rbb24 04.10.2020:


2.000 Menschen demonstrieren gegen Räumung der Liebig34

Proteste, Pyros und vereinzelte Festnahmen: Am Wochenende war es rund um die Liebigstraße 34 laut. Laut Polizei demonstrierten rund 2.000 Menschen für den Erhalt des autonomen Wohnprojekts. Das besetzte Gebäude soll kommenden Freitag geräumt werden.

Tagesspiegel 05.10.2020:

Rechnungshof hält Baustadtrat Schmidts Vorgehen „nicht für vertretbar“

Baustadtrat Florian Schmidt setzte den Vorkauf von sechs Häusern in Friedrichshain-Kreuzberg durch — und missachtete dabei Regeln. Das befand der Rechnungshof.


Berliner Zeitung 04.10.2020:


Rüge für den „Investorenschreck“ von Friedrichshain-Kreuzberg

Der Landesrechnungshof rügt den Baustadtrat von Friedrichshain-Kreuzberg, Florian Schmidt (Grüne), im Zusammenhang mit dem Vorkauf von Häusern durch die Genossenschaft „Diese eG“. Welche Rolle spielten Senat und die SPD beim Vorkauf?
junge Welt 02.10.2020:

Immobilienlobby greift ein

Umwandlung von Miet- und Eigentumswohnungen: Bundesbauminister Seehofer ließ Passus aus Gesetzentwurf streichen.
rbb24 01.10.2020:

Räumung der Liebig34: Polizei kündigt Sperrungen an

Der Termin für die Zwangsvollstreckung gegen das linksautonome Hausprojekt Liebig34 steht: Am 9. Oktober komt der Gerichtsvollzieher — begleitet von sehr viel Polizei. Die linksextreme Szene hat heftigen Widerstand angekündigt. Die Polizei will die Gegend abriegeln.