Berliner Morgenpost 06.03.2019:

Berlin kauft Häuser in Moabit und Gesundbrunnen

Berlin hat zwei weitere Häuser über das Vorkaufsrecht im Bezirk Mitte erworben. Einige Mieter sehen es als Rettung in letzter Sekunde.


Tagesspiegel 06.03.2019:

Zittern bis zum Schluss und ein neues Quartier

Auf den letzten Drücker konnte der Bezirk am Montag das Vorkaufsrecht für die Rathenower Straße 59 zugunsten der Berlinovo-Tochter BGG ausüben.

(aus dem Newsletter Mitte)


Berliner Abendblatt 05.03.2019:


Mieter können aufatmen

Bezirksamt nutzt Vorkaufsrecht für zwei Häuser in Wedding und Moabit.

junge Welt 06.03.2019:

Auf die Straße getrieben

Streetworker schlagen Alarm: Wohnungsmangel verschärft die Lage jugendlicher Obdachloser in Deutschland rapide. Regierung bleibt untätig.
rbb24 06.03.2019:

"Ich rechne damit, dass wir ab 2020 mit dem Bau beginnen"

Nach dem Entwurf des Kleingarten-Entwicklungsplans trifft es Tempelhof-Schöneberg besonders hart: Hier liegen zehn der 15 Kleingärten, die neu bebaut werden sollen. Im rbb|24-Gespräch wirbt der Bezirksstadtrat für Stadtentwicklung, Jörn Oltmann (Grüne), um Verständnis.


Berliner Zeitung 05.03.2019:

Debatte um Abriss von Kleingärten: Landesverband will auf Ersatzflächen bestehen

Die fast 100 Jahre alte Kleingartenanlage „Hamburg“ in Weißensee steht auf der Streichliste des Senats.


Tagesspiegel 04.03.2018:

Schenkt den Kleingärtnern Baurecht!

Unser Gastautor hat einen radikalen Vorschlag: Schenkt den Gärtnern Baurecht, dann gibt es Wohnraum für mehr als 733.000 Menschen. Ein Kommentar.
Berliner Woche 06.03.2019:

Eine skurrile Baugeschichte an der Skalitzer Straße

Der geplante Hotel- und Hostelkomplex an der Skalitzer Straße 122/126 wird nicht gebaut. Und darüber scheinen alle froh zu sein.
neues deutschland 05.03.2019:

Ein Kostenposten weniger für Mieter?

Auch aus der SPD häufen sich Forderungen, das Weiterreichen der Grundsteuer zu beenden.
Berliner Morgenpost 05.03.2019:

„Berlin braucht ein Bündnis für Wohnungsbau“

Der Zürcher Stadtforscher Christian Schmid fordert ein Bündnis für den Wohnungsbau und nennt drei Maßnahmen gegen die Wohnungsnot.
Berliner Morgenpost 05.03.2019:

Enteignungen kosten Berlin bis zu 36 Milliarden Euro

Eine interne Kostenschätzung des Senats zeigt, wie teuer das Volksbegehren „Deutsche Wohnen & Co. enteignen“ für Berlin werden könnte.


Berliner Zeitung 05.03.2019:

Kostenschätzung des Senats: So teuer wäre die Enteignung von Deutsche Wohnen und Co.

Eine Enteignung großer Immobilienunternehmen in Berlin käme die Stadt teuer zu stehen.
Berliner Zeitung 05.03.2019:

Shitstorm: Immobilienfirma Engel&Völkers entschuldigt sich für Tweet zum Weltfrauentag

Der Hamburger Immobilienmakler Engel&Völkers hat mit einem Beitrag zum Weltfrauentag empörte Reaktionen hervorgerufen.


Berliner Morgenpost 05.03.2019:

Makler entschuldigen sich für Weltfrauentags-Postings

Engel & Völkers wollte in den sozialen Medien punkten. Mit Lob für Frauen zum Weltfrauentag. Wer darin nicht zu Wort kommt: eine Frau.
taz 05.03.2019:

Ein warmes So-als-Obdach

Der Kältebahnhof Moritzplatz für Obdachlose bleibt nun wieder verschlossen. Als Ersatz aufgestellte Container bieten keine Schlafplätze.
taz 05.03.2019:

Palmer zettelt eine „Revolution“ an

Der Grünen-Politiker fordert 450 Grundstücksbesitzer in Tübingen auf, Wohnungen zu bauen. Andernfalls drohten ihnen Enteignungen.


Berliner Morgenpost 05.03.2019:

Boris Palmer will für Wohnungsbau notfalls enteignen

Wie in Berlin gibt es auch in Tübingen Wohnungsnot. Oberbürgermeister Palmer will gegen das Brachliegenlassen von Bauland vorgehen.