Berliner Zeitung 12.02.2020:

Provisorium Hostel: Leben in der Warteschleife

Seit Jahren wohnen viele Geflüchtete in Berliner Hostelzimmern. Was als Übergangslösung gedacht war, wurde zu einem Alltag, der an Kraft und Zuversicht der asylberechtigten Familien nagt — und viel Geld kostet.
Tagesspiegel 12.02.2020:

„Das Projekt Siemensstadt ist mein Baby“

Cedrik Neike ist selbst Berliner. Im Interview spricht er über seine Pläne für den Innovationscampus Siemensstadt 2.0, die Energiewende und CO2-freien Verkehr.
Berliner Morgenpost 12.02.2020:

Berliner Unternehmer Krawinkel spendet Björn Höckes AfD 100.000 Euro

Christian Krawinkel spendet das Geld dem Thüringer AfD-Landesverband. Einst kassierte er Millionen Euro für ein leeres Flüchtlingsheim.



rbb24 11.02.2020:


Berliner Unternehmer spendet 100.000 Euro an Höcke-AfD

Die AfD hat 100.000 Euro von einem Berliner Unternehmer erhalten. Die Großspende von Vermögensverwalter und Bauunternehmer Christian Krawinkel wurde am Dienstag auf der Webseite des Bundestages veröffentlicht.

aus gegebenem Anlass hier mit einem Facebook-Kommentar: Mit leerer Flüchtlingsunterkunft Millionen abzocken, dann Faschisten um Höcke finanzieren. Czaja (CDU) machte damals den Millionendeal mit Krawinkel, die CDU Reinickendorf verhinderte deren Nutzung. Imobilienspekulanten und Höcke-Symphatisanten sollten an keine öffentlichen Gelder bzw. Aufträge mehr kommen, mit denen sie der "parlamentarischen Demokratie" weiter schaden können!
Berliner Zeitung 11.02.2020:

Leichte Entspannung auf dem Berliner Wohnungsmarkt

Ein Immobilien-Gutachten sieht ein Ende der Preisspirale bei Mietwohnungen in Berlin. Bei den Kaufpreisen sieht das allerdings anders aus.
taz 11.02.2020:

In der Höhle des Baulöwen

Die wirtschaftsnahe Volksinitiative Neue Wege für Berlin hat 40.000 Unterschriften gesammelt. Ziele des Bündnisses sind schwammig.


Berliner Morgenpost 11.02.2020:

40 000 Stimmen für 100.000 neue Wohnungen

Der Verein „Neue Wege für Berlin“ hat für den Bau neuer Wohnungen bereits doppelt so viele Stimmen wie erforderlich gesammelt.
Tagesspiegel 11.02.2020:

Einwohner von Hochhaussiedlung fordern Aufkauf durch die Stadt

Eine städtische Wohnungsgesellschaft soll's richten: Das erhoffen sich die Einwohner der Großsiedlung Lichtenrade Ost nach zahlreichen Mängeln an den Häusern.

(aus dem Newsletter Tempelhof-Schöneberg)
junge Welt 10.02.2020:

"Kapital gibt nicht umsonst soviel Geld aus"

Profiteure der Wohnungsnot treffen sich im Berliner Hotel Adlon bei "Quo Vadis"-Kongress der Immobilienlobby. Ein Gespräch mit Tim Riedl*.
Berliner Woche 10.02.2020:

Mieter fordern Neubewertung des Milieuschutzgebietes in Charlottenburg

Die Einwohner des Gebietes rund um den Klausenerplatz wollen sich weiter gegen die abgespeckte Version des Milieuschutzes für ihr Quartier wehren. Das stand spätestens nach der Anwohnerversammlung im Rathaus fest.
Tagesspiegel 10.02.2020:

Warum „Friedel 54“ gegen die Berliner Polizei klagt

Das Kollektiv des geräumten Neuköllner Kiezladens geht gerichtlich gegen die Polizei vor. Grund ist deren Falschmeldung über einen Türknauf unter Strom.
Berliner Morgenpost 10.02.2020:

Leserforum: Der Streit um die Wohnungspolitik in Berlin

Bei „Morgenpost vor Ort“ am 19. Februar diskutiert eine Expertenrunde über den Mietendeckel und Neubau in Berlin.