rbb24 23.09.2021:

Gutachten: Vergesellschaftung großer Wohnungsbestände ist grundgesetzwidrig

Ein neues Rechtsgutachten sagt, die Vergesellschaftung großer Wohnungsbestände — wie sie die Initiative "Deutsche Wohnen und Co enteignen" fordert, sei nicht mit dem Grundgesetz vereinbar. Es wäre ein unverhältnismäßiger Eingriff, heißt es.


Berliner Morgenpost 23.09.2021:

Enteignungen in Berlin: Pläne laut Jurist nicht umsetzbar

Die Ziele des Volksentscheids zur Enteignung großer Wohnungsunternehmen sind laut Staatsrechtler Ulrich Battis nicht umsetzbar.


Tagesspiegel 23.09.2021:

Gutachter Battis hält Deutsche-Wohnen-Enteignung für verfassungswidrig

Staatsrechtler Ulrich Battis bewertet für einen wirtschaftsnahen Verein die Pläne des Volksentscheids: Enteignungen wären „unzulässig“ und „unverhältnismäßig“.
rbb24 23.09.2021:

"Das Recht auf eine Wohnung muss in die Verfassung"

Noch nie hat ein Mensch ohne festen Wohnsitz für den Deutschen Bundestag kandidiert — obwohl mindestens 860.000 Menschen in Deutschland wohnungslos sind. Auch weil eine Kandidatur mit hohen Hürden verbunden ist. Jetzt hat es einer geschafft.
taz 23.09.2021:

Politik auf Ohrenhöhe

Sozialsenatorin Elke Breitenbach (Linke) hat viel für Geflüchtete und Obdachlose getan. Sie hat das Gespräch mit Betroffenen und Trägern gesucht.
taz 22.09.2021:

Es war eine Provokation

40 Jahre nach seinem Tod bekommt der 18-jährige Hausbesetzer ein neues Mahnmal. Anders als der Vorläufer sind die Platten diesmal aus Eisen.
Süddeutsche Zeitung 22.09.2021:

In Berlin haben es Mieter noch schwerer als in München

Für Normalverdiener wird der Wohnungsmarkt in den Großstädten immer ungemütlicher, zeigt eine neue Auswertung. Wo die Preise besonders hoch sind — und wo es Mieter leichter haben.


Berliner Zeitung 21.09.2021:

So viel Miete müssen Familien in Großstädten für eine Wohnung zahlen

Eine Untersuchung des Portals Immowelt zeigt, wie hoch der Anteil des Einkommens ist, der für das Wohnen draufgeht. Einige Städte sind über Gebühr teuer.


Berliner Zeitung 21.09.2021:

Es fehlen Anreize, um Wohnungen in der Stadt an Familien zu vermieten

Eltern mit Kindern haben es besonders schwer, eine neue Bleibe zu finden. Das muss sich ändern. Ein Kommentar.


Berliner Morgenpost 21.09.2021:


Wohnen: Wo die Mieten 2021 besonders stark steigen

Sowohl die Miet- als auch die Eigentumspreise sind 2021 laut eines Marktreports gestiegen. Es gibt aber eine überraschende Trendumkehr.
taz 22.09.2021:

Radikales Ziel, realistischer Weg

Am 26. September wird in Berlin über die Vergesellschaftung von 240.000 Wohnungen abgestimmt. Wie wurde ein linkes Thema zur Massenkampagne?
taz 21.09.2021:

Kampf um das Colosseum

Seit der Schließung des Traditionskinos Colosseum in Pankow ist unklar, wie es damit weitergeht. Eine Genossenschaft könnte die Lösung sein.
rbb24 21.09.2021:

Fast alle Spitzenkandidaten wollen Thema Wohnen als erstes angehen

Wohnungsneubau oder Ankauf, Enteignungen oder ein Pakt mit den Wohnungsgesellschaften: Die Berliner Spitzenkandidaten haben in der rbb-Wahlarena kontrovers diskutiert, wie das Thema Wohnen nach der Wahl angegangen werden soll.
Berliner Zeitung 21.09.2021:

Flüchtlingsunterkünfte: Berlin bleibt weit hinter eigenen Ansprüchen zurück

Rot-Rot-Grün in Berlin wollte 53 modulare Unterkünfte für Flüchtlinge errichten — bisher sind erst 23 in Betrieb. Schuld ist der Flächenmangel.
Berliner Zeitung 21.09.2021:

Verantwortungsvolles Handeln sieht anders aus

Für den Bundespräsidenten und seine Mitarbeiter wird eine teure Zwischenunterkunft errichtet — obwohl zehntausende Quadratmeter Bürofläche in Berlin leerstehen. Ein Kommentar.
neues deutschland 20.09.2021:

Die "Potse" lebt weiter

Ältester Berliner Jugendclub zieht nach zähem Ringen an das Tempelhofer Feld.


Berliner Abendblatt 19.09.2021:

Neue Heimat für die Potse am Tempelhofer Feld

Das selbstverwaltete Jugendzentrum “Potse” hat einen neuen Standort gefunden. Der jahrelange Streit ist damit beigelegt.


Berliner Zeitung 17.09.2021:


Schlüsselübergabe: Neues Zuhause für Jugendclub Potse

Der Schlüssel zum Erfolg? Das autonome Jugendzentrum Potse zieht nun offiziell in die große Zollgarage in Tempelhof um. Damit geht ein langer Kampf zu Ende.