Anmerkung: Wenn wir Presseartikel verlinken, sind sie für Alle zugänglich, jedoch werden häufiger Artikel der jungen Welt und Berliner Zeitung nach einiger Zeit in den Bezahlmodus gestellt.
taz 03.11.2022:

Linke Vermieter

Ausgerechnet eine linke Eigentümergemeinschaft plant den Verkauf ihres Mietshauses an einen Investor. Die Mie­te­r*in­nen protestieren.
neues deutschland 02.11.2022:

Pflastertreten für den Klassenkampf

In Vorbereitung auf die "Umverteilen"-Demo mobilisieren autonome Gruppen in ihren Kiezen.
Berliner Zeitung 02.11.2022:

Mieter fordern mehr Rechte ein: Gesetzentwurf dazu liegt in der Schublade

Die Einrichtung von Mieterbeiräten bei den landeseigenen Wohnungsunternehmen soll rechtlich abgesichert werden. Die rot-grün-rote Koalition debattiert.
junge Welt 02.11.2022:

Gegen die Kälte

Wie die Mieten kennen die Energiepreise nur eine Richtung. Doch besser als zu frieren, ist es, den Herrschenden einzuheizen.
taz 01.11.2022:

„Bares sonst gibt's Saures“

An Halloween erschrecken Ak­ti­vis­t:in­nen Reiche im Villenviertel Grunewald. Damit klagen sie die ungerechte Verteilung von Vermögen an.
Tagesspiegel 01.11.2022: 

„Bei uns findet jeder Geborgenheit“: Johanniter öffnen Notunterkunft für Obdachlose in Berlin-Kreuzberg

In der ehemaligen Gerhart-Hauptmann-Schule ist Platz für rund 80 Menschen. Neben warmen Mahlzeiten, Duschen und Gesprächen gibt es dort auch ärztliche Hilfe.
rbb24 01.11.2022:

Initiative für nicht-weiße Geflüchtete aus der Ukraine ist selbst ohne Heimat

Seit Februar versucht das "Tubman Network" in Berlin, nicht-weißen Geflüchteten aus der Ukraine eine Bleibeperspektive zu ermöglichen. Jetzt sucht die Initiative selbst einen festen Standort — aus ihrem letzten Quartier in Kreuzberg musste sie ausziehen.
Berliner Abendblatt 01.11.2022:

Grundstein für 14 neue Wohnhäuser gelegt

14 Häuser mit insgesamt 424 neuen Wohnungen — davon 50 Prozent geförderte Wohnungen: Die Gesobau hat heute den Grundstein für ein neues Bauprojekt in Pankow gelegt.
Berliner Wochenblatt 31.10.2022:

"Edge East Side" ist im Rohbau fertig

Berlins höchstes Hochhaus ist im Rohbau fertig. Ins „Edge East Side“ an der Warschauer Straße will der Online-Riese Amazon einziehen. Im Vorfeld gab es zahlreiche Proteste.