Anmerkung: Wenn wir Presseartikel verlinken, sind sie für Alle zugänglich, jedoch werden häufiger Artikel der jungen Welt und Berliner Zeitung nach einiger Zeit in den Bezahlmodus gestellt.
junge Welt 30.05.2022:

Weiter Druck machen

Berlin: "Enteignungskonferenz" berät über Fortgang der Kampagne zur Vergesellschaftung von Wohnkonzernen.


neues deutschland 29.05.2022:

Mietenbewegung im Spagat

Wie die Aktivisten von Deutsche Wohnen & Co enteignen weiter Druck auf die Politik ausüben wollen.
junge Welt 30.05.2022:

Mieter sollen weiter zahlen

Neuregelung zu CO2-Emissionen von Heizungen geplant. Mieterverbände fürchten soziale Schieflage.
taz 29.05.2022:

Dem Senat schwinden die Mittel

Der freiwillige Mietendeckel kommt nicht, der Neubau bleibt hinter den Zielen zurück: Die Taktik der SPD in der Mietenpolitik geht nicht auf.


taz 29.05.2022:

Der Markt wird es nicht regeln

In der Mietenpolitik versucht die SPD krampfhaft, die Enteignungs-Bewegung zu blockieren. Das schadet ihr, der Koalition — und den Mieter*innen. Ein Kommentar.


neues deutschland 29.05.2022:

Verhaken statt unterhaken

Es mehren sich die Anzeichen für ein Scheitern von Franziska Giffeys Wohnungsbündnis.


Tagesspiegel 30.05.2022:

Lederer verwirft Giffeys Vorschlag für begrenzte Mieten — Kritik auch aus Bundestag

„Unrealistisch" findet Kultursenator Lederer einen einkommensabhängigen Mietendeckel. Den hatte Franziska Giffey vorgeschlagen. Auch die CDU ist skeptisch.
Berliner Zeitung 29.05.2022:

Wohnungssuche in Berlin: So schwer war es seit Jahrzehnten nicht

Die Wohnungsnot betrifft längst nicht mehr nur Neu-Berliner, sondern auch Menschen, denen der Vermieter wegen Eigenbedarf kündigt. Welche Auswege gibt es noch?
rbb24 28.05.2022:

Giffey und Geisel schlagen Belastungsgrenze für Mieter vor

Die steigenden Mieten beschäftigen weiter die Berliner Politik: Nach dem Mietendeckel muss sie sich auch vom freiwilligen Mietenstopp verabschieden — die Regierende Bürgermeisterin und der Bausenator bringen nun eine Belastungsgrenze ins Spiel.


Tagesspiegel 28.05.2022:

Giffeys neuer Berliner Mietendeckel: FDP befürchtet ein „bürokratisches Monster“

Der Vorschlag, dass Mieter maximal 30 Prozent ihres Einkommens für die Miete aufbringen müssen, findet ein geteiltes Echo. Unterdessen diskutieren Mieten-Aktivisten das Thema viel grundsätzlicher.
Berliner Zeitung 28.05.2022:

Gute Stimmung beim Auftakt zur Enteignungskonferenz. Aber: Wie geht es weiter?

Den Volksentscheid hat Deutsche Wohnen & Co enteignen für sich entschieden. An diesem Wochenende will die Initiative „voneinander lernen“. Ob ihnen das gelingt?
neues deutschland 27.05.2022:

Vom trauten Heim zum Albtraum

Eigenbedarfskündigungen belasten die Psyche schwer — selbst wenn Mieter sie abwenden können.
rbb24 27.05.2022:

Geisel: 20.000 neue Wohnungen pro Jahr sind zurzeit "nicht realistisch"

200.000 neue Wohnungen in zehn Jahren will die rot-grün-rote Koalition in Berlin bauen lassen — im Schnitt 20.000 pro Jahr. Doch davon ist Berlin aktuell weit entfernt. Bausenator Geisel hofft, dieses Rückstand später aufholen zu können.


Tagesspiegel 26.05.2022:


Geisel hält 20.000 neue Wohnungen jedes Jahr für unrealistisch

Berlins rot-grün-rote Koalition will binnen zehn Jahren 200.000 Wohnungen bauen. Senator Geisel dämpft aber die Erwartungen für das immer angepeilte Jahresziel.
 

Berliner Morgenpost 26.05.2022:

Geisel dämpft Neubau-Erwartungen

20.000 Wohnungen sollen in Berlin pro Jahr entstehen. So will es Rot-Grün-Rot. Aktuell hält Senator Geisel dies für unrealistisch.
junge Welt 27.05.2022:

"Wir müssen die Konfrontation suchen"

Berliner Enteignungsinitiative kritisiert SPD-Manöver. Ab Freitag soll sich Mieterbewegung bei Konferenz vernetzen. Ein Gespräch mit Kalle Kunkel.


taz 26.05.2022:

Den Druck aufrechterhalten

Deutsche Wohnen & Co. enteignen lädt ab Freitag zur großen Enteignungskonferenz — um strategische Fragen zu klären, zu inspirieren und zu netzwerken.


neues deutschland 26.05.2022:


Zermürbungstaktik auf jeder Stufe

Vor allem die SPD behindert den Sozialisierungsentscheid, wo sie nur kann.


Berliner Morgenpost 26.05.2022:

Internationale Konferenz zu Enteignungen beginnt in Berlin

700 Teilnehmer bei Enteignungskonferenz in der TU erwartet. Wohnungsbündnis macht andere Vorschläge.


Tagesspiegel 26.05.2022:

700 Teilnehmer bei „Enteignungskonferenz“ in Berlin erwartet

Über die Enteignung großer Wohnungsunternehmen berät eine Expertenkommission. Die Initiative „Deutsche Wohnen und Co. enteignen“ will mit am Tisch sitzen.

neues deutschland 26.05.2022:

Vergesellschaftung — mehr als nur enteignen

Demokratische Kontrolle der Bewirtschaftung der Wohnungsbestände ist elementarer Teil der Sozialisierungsinitiative.